So funktioniert`s:

 

1.)
Generieren Sie jeden Tag automatisch Interessenten über Ihre eigene Landingpage.

2.)
Verkaufen Sie in Ihrem Verkaufsfunnel Ihre automatisch Produkte & Upsells

3.)
Generieren Sie mit Emailmarketing automatisch zufriedene Kunden die immer wieder bei Ihnen kaufen. Automatisiert.

Ihre Vorteile:

  • Automatisch mehr Kunden
  • Automatisch mehr Umsatz
  • Automatisch mehr Erfolg!
  • Ihre Daten sind zu 100% sicher und werden niemals weitergegeben...

Vorteile von Webinaren im Marketing

 

 

Emailadressen einsammeln

Durch die Anmeldung der Zuhörer zu Deinem Webinar, weißt Du stets wer teilgenommen hat.  So gelangst Du ohne großen Aufwand an Kunden- Emailadressen und hast so die Chance persönlich mit dem Teilnehmer in Kontakt zu treten oder ihnen bei zukünftigen E-Mail Kampagnen Angebote und Informationen zukommen zu lassen.

 

Kunden binden

Mit Hilfe von Webinaren kannst Du nicht nur Emailadressen generieren, Du kannst über Online-Präsentation auch sehr einfach die bestehenden Kundenkontakte pflegen und reaktivieren.

 

Kostengünstig

Zwar kostet ein Webinar ein wenig Zeit in der Vorbereitung, aber noch kein Geld. Auch die geringen Upfront-Investitionen (Headset-Mikrofone, Kabel usw.) sprechen für sich. Des Weiteren entfallen im Vergleich zu traditionellen Seminaren die Gebühren für Anreise, Seminarraum oder Catering und können bequem von zuhause aus angeschaut werden.

 

Vertrauen aufbauen

Als Moderator hast Du die Chance, eine persönliche Bindung zum Interessenten aufzubauen. Der Interessent lernt Dich kennen, sieht Dich „live“, hört Deine Stimme und bekommt einen ersten Eindruck von Deiner Persönlichkeit und Deiner Kompetenz. 

 

Hohe Erreichbarkeit

Webinare haben einen großen Vorteil. Egal wo Du Dich oder der Kunde sich auf der Welt befindet: Geografische Grenzen gibt es nicht, solange eine Internetverbindung besteht.

 

Zeitsparend

Aus der räumlichen Unabhängigkeit resultiert auch eine enorme Zeitersparnis. Aufwändige Geschäftsreisen entfallen. Gleichzeitig trittst Du mit vielen interessierten Kunden gleichzeitig in Kontakt.

 

Immer Wiederverwendbar

Webinare werden heutzutage einmal erstellt nd immer wieder verwendet. Manche laufen jahrelang. Du kannst den Online Vortrag auch mitschneiden und ihn als Video oder Audio auf verschiedenen Plattformen hochladen. Ein weiterer Mehrwert für Deine Kundenbindung.

 

Sie erfahren Kundenwünsche

Webinare bieten den Zuhörern nicht nur die Möglichkeit Fragen im persönlichen Dialog zu stellen, sondern auch Feedback zum Produkt zu geben. Für noch mehr Informationen über die Wünsche der Kunden eignen sich auch Umfragen, welche im Anschluss ausgespielt werden. Entweder direkt nach dem Webinar oder mit zeitlicher Versetzung.

 

 

Fazit

Webinare sind einfach zu erstellen und sorgen für gute und persönliche Berührungspunkte mit Ihrem Unternehmen. Richtig eingesetzt, kann ein Webinar vor allem im B2B-Marketing ein sehr effektives Instrument sein.
Wichtig: Im Vordergrund eines jeden Webinars müssen interessante und wertvolle Inhalte sein. Ein Webinar ist nicht mit einem Werbespot zu verwechseln!

 

Aufbau eines Salesfunnel:

 

Besucher anwerben

Um überhaupt aufgerufen zu werden, muss eine Website relevante und hochwertige Inhalte bereitstellen.

Neben der organischen Erreichung von Nutzern über Suchmaschinen, können Besucher mit verschiedensten Kommunikationsmaßnahmen angeworben werden; beispielsweise durch bezahlte Werbekampagnen, Sponsorings, PR-Aktivitäten, etc. Die Liste lässt sich beliebig fortführen.

 

 

Besucher zu Interessenten (Leads) umwandeln

Der nächste Schritt stellt die Konvertierung eines Besuchers in einen Lead dar.

Das geschieht, indem sich der Besucher beispielsweise für den auf der Webseite angebotenen Newsletter einträgt oder den Produktkatalog als PDF zur genaueren Betrachtung herunterlädt.

 

 

Leads dazu anregen, einen Kauf abzuschließen

Leads haben bereits ein tiefer gehendes Interesse an dem Produkt, beziehungsweise dem Hersteller durch die Interaktion mit einem Element auf der Webseite gezeigt.

In diesem Schritt des Verkaufsprozesses geht es nun darum, den Lead in einen tatsächlichen Käufer zu konvertieren.

Beispielsweise durch die Zusendung eines Rabattcodes als Willkommensgruß nach der Eintragung in den Newsletter.

Wie Sie die Chancen erhöhen können, Leads in Käufer zu konvertieren, zeige ich Ihnen ein paar Absätze weiter unten.

 



Entstandene Kundenbeziehungen nachhaltig pflegen

Der letzte Schritt des Sales Funnels wird gerade von KMUs gerne in seiner Bedeutung unterschätzt.

Denn meist liegt das Hauptaugenmerk von Marketern auf der Gewinnung von Neukunden.

Das ist nicht nur aufwändig, sondern auch teuer; die Kundenneuakquise kostet leicht das zehnfache an Ressourcen im Vergleich dazu Bestandskunden davon zu überzeugen, Wiederholungskäufe zu tätigen.

Daher sollten Verantwortliche auch immer einen Blick auf After-Sales-Maßnahmen werfen.

An unserem Webseitenbeispiel könnte dies anhand klassischer Re-targeting Werbemaßnahmen oder einer Bereitstellung von Serviceleistungen (bspw. durch ein Kundenforum) umgesetzt werden.

Messung und Optimierung von Conversions entlang des Verkaufstrichters

Mit Hilfe einer Sales Funnel Analyse können wertvolle Erkenntnisse darüber gewonnen werden, den zu Grunde liegenden Verkaufsprozess zu optimieren.

Ein weit verbreiteter Irrglaube stellt die These dar, so wenige Interessenten entlang eines Verkaufsprozesses verlieren zu wollen wie möglich.